TAKERU

Material:
Backing: Bambus
Facing: Ipé
Recurve: Ahorn
Griff: Esche
Sehne: Dacron
Auszugsgewicht: bis 60 lbs

Einsatzgebiet:
Kurzer Holzbogen (bei 30“ Auszug, 58“ Bogenlänge), geeignet für Reiterbogenschützen und für das Training von Bogenschützen die beim Schießen beweglich bleiben möchten z.B.: Katta -Training beim berittenen Bogenschießen oder das einbinden von Asanas (Yogaübungen) beim Zen-Bogenschießen. Der schmale Griff macht es möglich, viele  Pfeile in der Bogenhand zu halten.

Beschreibung:
Der TAKERU (aus dem japanischen: "der Krieger" oder "der Berg") ist der erste Bogen meiner neuen Bogenreihe, die mit Bambus laminiert ist und eingespleißten Sihas hat. 
Um der extremen Zugstabilität von Bambus etwas entgegen zu setzen habe ich hier druckstabiles Ipé für den Bogenbauch verwendet. Da Ipé ein schweres Holz ist und die Wurfarmenden jedoch leicht bleiben müssen, ist der Recurve aus leichtem robustem Bergahorn gefertigt. 
Zusammen mit der leicht Asymmetrischen Bauweise verleiht das dem Bogen hervorragende Schießeigenschaften und ein hervorstechendes Aussehen. 
Wie auch beim Bau von traditionellen Kompositbögen habe ich die Sihas eingespleißt. So entstand die  Idee, die Hölzer zu verbinden und den Spleiß (Holzverbindung in V-Form) offen zu halten. Warum etwas verstecken, was im Ganzen sehr ästhetisch wirkt.

Preis: 
790,- € (inkl. MwSt.)